Alexandra Vetrovsky Brychta verabschiedet sich von der Purpur

Sag zum Abschied leise Servus…

… oder feiere laut mit Pauke und Trompeten. Alexandra’s Art war nie leise. In diesem Sinne meldet sie sich auch beim Abschied:

„Jedes Ende ist auch ein Anfang. Für mich endet eine ereignis- und erfolgreiche sowie wunderschöne Zeit als Geschäftsführerin von Purpur Media. Gemeinsam mit diesem tollen und engagierten Team und Eigentümern, die mir den Raum zum Gestalten gegeben haben, hatte ich die Ehre, Purpur Media auf Wachstumskurs zu bringen. Neue Partner, die wir gewinnen konnten, bestehende Partner, die mit uns mitgewachsen sind und viele neue Kunden waren der Lohn für manch lange Nacht- und Wochenend-Session. Gemeinsam haben wir es in die Top 3 der österreichischen Vermarkter geschafft. Ich blicke stolz auf eine spannende und tolle Zeit zurück und bin mir sicher, dass Purpur Media unter der Führung von Bernd Platzer diesen Zug zum Tor beibehalten wird. Meine Aufgaben bei der Purpur Media enden hiermit, an der Stelle sei mir ein bisschen Wehmut gegönnt, und ich übergebe den Staffelstab an Bernd Platzer. Mein neuer Anfang steht kurz bevor – ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben als Geschäftsführerin von Bisnode Austria und als Mitglied des europäischen Management-Teams von Bisnode ab Dezember. Etwas Neues anzufangen, bedingt Abschied zu nehmen, was ich mit einem riesigen Danke tue: Ich bedanke mich beim besten Team ever, den loyalsten Kunden, den kooperativsten Partnern und bei den vertrauensvollsten Eigentümern. Es war mir eine Ehre mit Euch im Purpur-Style zu arbeiten!“

Bernd Platzer übernimmt die Geschäftsführung von Purpur Media

Der Gründer und Gesellschafter von Purpur Media übernimmt die leitende Funktion von Alexandra Vetrovsky-Brychta.

Ganz neu ist Bernd Platzer das Geschäftsfeld von Purpur Media nicht: Der 45-Jährige, der den österreichischen Premiumvermarkter vor elf Jahren gemeinsam mit Martin Staudinger gegründet hat, setzt sich nun selbst ans Steuer und übernimmt die Geschäftsführung. Bis Ende 2016 war Platzer als geschäftsführender Gesellschafter und Herausgeber von Werbeplanung.at tätig. Der 2005 gegründete Verlag, der der damals jungen digitalen Szene in Österreich eine Stimme verlieh, wurde an den Manstein Verlag verkauft, woraufhin Platzer aus all seinen Funktionen bei Werbeplanung.at ausschied. Seit Beginn des Jahres 2017 hat Platzer wieder verstärkt und im Hintergrund bei seinem zweiten Baby – Purpur Media – mitgearbeitet. „Nach dem Abschied von Alexandra Vetrovsky-Brychta trete ich bei Purpur Media nun in die erste Reihe. Durch meine Übernahme der Geschäftsführung von Purpur Media sorge ich in einem dynamischen Marktumfeld für die nötige Kontinuität. Wir verfügen bei Purpur Media über ein attraktives Portfolio, sind technologisch state-of-the-art und pflegen exzellente Beziehungen zu unseren Kunden“, erklärt Platzer und fügt hinzu: „Es war mir eine echte Freude, mit Alexandra Vetrovsky-Brychta das Geschäftsfeld von Purpur Media weiter zu entwickeln. In meinem Namen und im Namen all jener, die bei Purpur Media arbeiten, danke ich Alexandra für die gemeinsame Zeit. Miteinander haben wir den Proof of Concept erbracht, dass hohe Dynamik in einem Unternehmen motivierte Mitarbeiter, begeistertes Arbeiten und exzellente Ergebnisse zur Folge haben kann.“