Stickermanager.com ist die größte Tauschbörse und Community für verschiedenste Sammelobjekte, wie Sammelkarten, Klebebilder und Sammelfiguren. Ab sofort wird der AT-Traffic des Tauschportals von Purpur Media vermarktet.

Purpur Media hat sein Portfolio an vermarkteten Portalen um Stickermanager.com erweitert: Stickermanager.com sucht für registrierte User die passenden Tauschpartner. Auf Stickermanager.com ist schon lange vor dem Ankick das WM-Fieber ausgebrochen. Hier wird seit April kräftig getauscht, denn das Sammelhelft soll rasch komplett sein und Stickermanager.com ist die größte Tauschplattform und Community, wenn es um WM-Sammelkarten/-sticker geht.

Unglaublich aber wahr: In den Monaten April und Mai 2018 verzeichnete Stickermanager.com eine 18-fache Steigerung der Ad Impressions. Vergangenes Jahr verzeichnete das Portal 2,6 Millionen Ad Impressions – in den Monaten April und Mai dieses Jahres waren es 48,1 Millionen Ad Impressions. Der Trend wird auch nach der Fußball-WM fortsetzen und wir freuen uns mit Stickermanager.com über diesen beeindruckenden Erfolg!

Auf der Sammelseite sind über 200.000 User registriert, alleine in Österreich sind es 35.000, die ihre Kollektionen vollständig machen wollen. Der österreichische Traffic liegt bei ca. 2,5 Millionen Page Impressions im Monat – Tendenz steigend.

 

Medium Rectangle bleibt beliebteste Werbeform am Desktop. Mobile Standardbanner ist durch seine Vielseitigkeit der große Gewinner. Instream Video Ads verzeichnen bei Bewegtbild den größten Zuwachs.

Bereits zum dritten Mal in Folge erhebt der  Online Vermarkterkreis (OVK) im iab austria die meistgenutzten Digital-Werbemittel. An der jährlichen Werbemittelstudie beteiligen sich die Vermarktungsunternehmen AboutMedia, DJ Digitale Medien, Goldbach Audience, Kurier Digital, oe24, ORF-Enterprise, Purpur Media, Regionalmedien Austria, styria digital one, twyn group, United Internet Media und YOC. Insgesamt 13,1 Milliarden Werbemittel flossen in den nun vorliegenden Werbeformenreport für 2017 ein.

Meistgenutztes Werbemittel auf Desktop und Mobile ist das Medium Rectangle. Am mobilen Device sinkt seine Bedeutung jedoch zunehmend: Machte es im Jahr 2016 noch 50 Prozent der genutzten Werbemittel aus, sind es im Jahr 2017 nur mehr 38 Prozent. Mit einem deutlichen Zuwachs von 29 Prozentpunkten auf 36 Prozent belegt der Mobile Standardbanner bereits den zweiten Platz. Er bewährt sich primär aufgrund seiner universellen Einsetzbarkeit und geringen Fehleranfälligkeit. Understitials belegen mit 22 Prozent Nutzung den dritten Platz. Der Mobile Fullscreen verliert um 17 Prozentpunkte und macht nur mehr drei Prozent der eingesetzten Werbemittel am mobilen Device aus.

Skyscraper holt am Desktop spürbar auf

Auch am Desktop muss das Medium Rectangle Federn lassen, behauptet aber seine Führungsposition. Die Nutzung sinkt um sieben Prozentpunkte auf 28 Prozent. Im Gegenzug holen Skyscraper um fünf Prozentpunkte auf und belegen mit 23 Prozent den zweiten Platz in der Nutzung. Mit 22 Prozent steht die Sitebar weiterhin hoch im Kurs und verliert nur einen Prozentpunkt im Vergleich zum Vorjahr. Auf den vierten Platz kommt das Leaderborad, muss zum Vorjahr aber auch vier Prozentpunkte einbüßen.

Klarer Trend im Bewegtbild

Besonders deutlich fällt die Nutzung von Werbemitteln im stark anwachsenden Bewegtbild-Segment aus: OutStream Intext Video Ads verlieren um elf Prozentpunkte und machen nur mehr knapp ein Drittel der eingesetzten Werbemittel aus. Im gleichen Ausmaß nehmen InStream Video Ads, die als Pre-, Mid- und Post-Roll eingesetzt werden, zu und machen mit 68 Prozent den Löwenanteil aus.

Elisabeth Plattensteiner, Geschäftsführerin von Purpur Media, erklärt zum Werbeformenreport des OVK: „Der Werbeformenreport ist eine wichtige Initiative des Online Vermarkterkreises im iab austria, die wir von Purpur Media gerne unterstützen.” Mehr Informationen, sowie den gesamten Werbeformenreport findest du unter: https://www.iab-austria.at/werbeformenreport-2017/

Vor einem knappen halben Jahr begann die 21-Jährige ihre Karriere bei Purpur Media als Praktikantin.

Laura Fischer ist seit Februar 2018 als Praktikantin bei Purpur Media engagiert. Nun steigt die 21-jährige Niederösterreicherin zur Junior Digital Ad Managerin auf. Fischers Aufgaben sind das Optimieren der Prozesse und Abläufe im Ad Operations, die Auftragsabwicklung in den Bereichen Content Marketing und Display Advertising sowie das Einbuchen und Optimieren von Kampagnen und das Erstellen von Reportings und Forecasts für unsere Kunden.

Im September beendet Laura Fischer ihr Studium der Media- und Kommunikationsberatung an der FH St. Pölten. Elisabeth Plattensteiner, Geschäftsführerin von Purpur Media, gratuliert Fischer: „Wir wünschen Laura viel Erfolg und freuen uns, sie im Team zu haben!“

© Reiner Riedler 2018

An den zwei auch separat buchbaren Konferenztagen der JETZT Digital PR werden erfolgserprobte Digital-PR-Strategien sowie jede Menge Best Cases aus aller Welt präsentiert. Unter den Speakern der JETZT Digital PR findet sich auch Martin Linke, Head of Sales Content Purpur Media.

Inwiefern sich das Spektrum an PR-Instrumenten durch die Digitalisierung potenziert hat, und wie Unternehmen und Institutionen ihre PR-Strategien im digitalen Zeitalter neu denken müssen, erfahren etablierte und angehende PR-Profis im Rahmen der zweitägigen Fachkonferenz JETZT Digital PR. An den beiden Konferenztagen – am 11. und 12. September 2018 in Wien – wird den Konferenzteilnehmern sofort in die Tat umsetzbares Know-how für ihre tagtägliche PR-Arbeit vermittelt. Die JETZT Konferenzen sind ein neues, in Österreich bis dato einzigartiges Konferenzformat, das die Vermittlung digitaler Marketing- und Kommunikations-Skills in den Vordergrund stellt.

Die digitalen Spielarten der Öffentlichkeitsarbeit kennen und nutzen lernen!

Das Motto des ersten Konferenztages der JETZT Digital PR – des Training Days – lautet „So geht PR im digitalen Zeitalter“ und wendet sich an all jene, die in Unternehmen und Institutionen aktuell oder demnächst mittelbar und unmittelbar mit dem Themenfeld PR befasst sind. Die Teilnehmer werden nach Absolvierung des Training Days verstehen, wie sie ihre digitale und auch ihre analoge PR-Strategie grundsätzlich konzeptionell, inhaltlich und formal anlegen sollten, wie sich das Spektrum an Möglichkeiten für PR-Profis und wie sich auch die klassische PR durch die Digitalisierung verändert hat . Der Training Day enthält eine Reihe von praxisrelevanten Übungen, wartet mit Tipps und Tricks für die tagtägliche PR-Arbeit auf und bietet eine Werkschau der cleversten und kreativsten PR-Konzepte Österreichs.

Tipps und Tricks für den Einsatz digitaler PR-Tools

Der zweite Tag der JETZT Digital PR – der Conference Day – liefert den Teilnehmern im Rahmen von Vorträgen, Panels und Best Practices jede Menge Handlungsanleitungen für den Einsatz von digitalen PR-Strategien und digitalen PR-Tools. Der thematische Bogen spannt sich dabei von Social-Media-Kommunikation, Blogger Relations und Influencer Marketing über Agenda Surfing und Storytelling bis hin zu Bewegtbild-Content, PR-Stunts und dem Pressebereich auf Websites. Darüber hinaus liefert der Conference Day der JETZT Digital PR Einblicke in die Wirkungsweise von benachbarten Disziplinen wie Content Marketing, Native Advertising, Sponsored Content, Branded Content und Inbound Marketing und bietet Best Practices der kreativsten und erfolgreichen PR-Kampagnen der Welt. Unter den Speakern der JETZT Digital PR befindet sich auch Martin Linke, Head of Sales Content Purpur Media, der ein Panel zum Thema “Grenzgänger zwischen PR und Marketing: Content Marketing, Native Advertising, Sponsored Content, Branded Content und Inbound Marketing” bereichern wird.

Anmeldungen zur JETZT Digital PR sind ab sofort hier möglich: www.jetzt-digitalpr-konferenz.at/tickets/

 

Purpur Media werden im aktuellen Ad-Network-Ranking von Reppublika Ratings+ 3,9 Millionen Unique Users und 56,8 Millionen Visits ausgewiesen.

Weiter hohe Werte für Purpur Media im Juni 2018 in der Auflistung der reichweitenstärksten Ad Networks (Portale und Apps) in Österreich: Konkret wird dem Ad Network von Purpur Media im Juni bei Reppublika Ratings+ eine Reichweite von 62,5 Prozent, 3,9 Millionen Unique Users und 56,8 Millionen Visits ausgewiesen – und das bei einer durchschnittlichen Usetime von 3:12 Minuten.

55 Prozent der User des Purpur-Media-Networks sind männlich, 45 Prozent weiblich. 58 Prozent der Purpur-Media-Network-User wohnen in Wien (20 Prozent), Niederösterreich (19 Prozent) oder Oberösterreich (19 Prozent). 39 Prozent der User des Purpur-Media-Networks sind verheiratet, 22 Prozent sind Single, 7 Prozent sind geschieden. 18 Prozent fahren einen VW und 8 Prozent besitzen ein Motorrad. Viele darüber hinausgehende Detailauswertungen zum Purpur Media Ad Network liefert Ihnen gerne Nina Moog, Head of Product and Partnermanagement Purpur Media, unter nina.moog@purpurmedia.at