Elisabeth Plattensteiner ist neue Geschäftsführerin von Purpur Media

Zuletzt war die Expertin für strategische Markenkommunikation als Managing Director bei der Mediaagentur OMD beschäftigt. Interimsgeschäftsführer Bernd Platzer zieht sich wieder auf seine Rolle als Gesellschafter von Purpur Media zurück, kümmert sich aber weiterhin um Produktinnovation und Partner.

Seit 1. April 2018 ist Elisabeth Plattensteiner Geschäftsführerin von Purpur Media, dem digitalen Premium-Vermarkter österreichischer Medien, Media Services und Technologien. Plattensteiner löst den interimistischen Geschäftsführer Bernd Platzer an der Spitze von Purpur Media ab und ist Nachfolgerin, der im Dezember 2017 zu Bisnode Austria D&B gewechselten Alexandra Vetrovsky-Brychta.

Gemeinsam mit ihrem Team nimmt Plattensteiner bei Purpur Media konsequent die Perspektive des Konsumenten ein, um innovative, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, die Unternehmen zu mehr Wachstum verhelfen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im digitalen und technologischen Umfeld und ihrem umfassenden Wissen zu integrierten, reichweitenstarken Medialösungen, unterstützt Plattensteiner ihre Kunden dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen.

Erfolg im Wettstreit um die besten Köpfe

„Der Markt ist von einem Wettstreit um die besten Köpfe geprägt. Mit dem Engagement von Elisabeth Plattensteiner ist es uns gelungen, einen der besten Köpfe im heimischen Markt für uns zu gewinnen und das freut uns sehr“, erklärt Bernd Platzer und fügt hinzu: „Elisabeth steht für integrative Medialösungen sowie für Qualität und Relevanz. Wir erwarten von ihr ein tieferes Verständnis der Kundenbedürfnisse, das sie aufgrund ihrer profunden Markterfahrungen der vergangenen Jahren bei Purpur Media einbringen wird.“

Purpur Media Managing Director Elisabeth Plattensteiner erklärt zu ihrer neuen Tätigkeit: „Ich freue mich sehr, den erfolgreichen und innovativen Wachstumskurs von Purpur Media weitergestalten zu dürfen und maßgeschneiderte, reichweitenstarke Lösungen für unsere Partner zu entwickeln. Vertrauen, Stabilität in den Kundenbeziehungen, Transparenz in der Kommunikation und Innovationsführerschaft sehe ich dabei als Basis, um auch weiterhin ein deutliches Wachstum in den Ergebnissen zu erzielen.“

Top-Karrierestationen im Media- und Marketingbusiness

Mag. (FH) Plattensteiner fungierte zuletzt seit 2008 als Managing Director und Prokuristin bei der Mediaagentur OMD, der größten Kommunikationsmarke des OmnicomMediaGroup Networks in Österreich. Vor ihrem Einstieg bei der OmnicomMediaGroup war Plattensteiner Mitglied des Management Boards bei der Mediaagentur MediaCom und davor als Marketing Manager beim Mobilfunkunternehmen Drei/Hutchison Austria sowie bei Publicis Media tätig.

2010 wurde Plattensteiner vom Forum Mediaplanung (FMP) zur Mediapersönlichkeit des Jahres ausgezeichnet. Als Vorstandsvorsitzende des Branchenforums FMP fungiert sie als Impulsgeberin der Branche und bietet den Mitgliedern aus Agenturen, Medien und werbetreibender Wirtschaft eine Plattform zum gelebten Austausch. In ihrer Funktion als Vorsitzende wurde Plattensteiner einstimmig für die Periode 2018/2019 bestätigt.

© Reiner Riedler 2018

Purpur Media vermarktet den Österreich-Traffic von Mobile.de

In Österreich kommt mobile.de aktuell auf 289.320 Unique Users und 706.366 Visits. 3/4 der Nutzer des Automobilportals sind männlich.

mobile.de, Deutschlands größte Autobörse, lässt seinen Österreich-Traffic von Purpur Media vermarkten. mobile.de versteht sich als Marktplatz für den An- und Verkauf von Fahrzeugen. In einem umfangreichen Angebot an PKW, Motorrädern, LKW und Nutzfahrzeugen sowie Wohnmobilen findet bei mobile.de jeder das Fahrzeug, das ihm gefällt – ob Luxuslimousine, Kultwagen oder Schnäppchenauto. mobile.de bietet mit mehr als 1,4 Millionen inserierten PKW, Nutzfahrzeugen und Motorrädern das größte Angebot für den An- und Verkauf von Fahrzeugen in Deutschland.

Das 1996 gegründete Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter an zwei Standorten in Deutschland und ist ein Tochterunternehmen der eBay Classifieds Group. Zu den mobile.de Nutzern gehören sowohl Privatkunden als auch mehr als 42.000 registrierte Fahrzeughändler. In Österreich kommt mobile.de aktuell auf 289.320 Unique Users und 706.366 Visits. 76 Prozent der Nutzer von mobile.de in Deutschland sind männlich. Besondere Werbeaffinitäten bestehen auf mobile.de für Finanzdienstleistungen, Bier, Flugtickets, Mobilfunk und Kosmetikprodukte für Männer. „Auf mobile.de bieten wir die gleichen Werbe- und Targetingmöglichkeiten wie auf AutoScout24.at“, erklärt Katrin Steiner, Head of Sales bei Purpur Media. Bei Fragen zu mobile.de: katrin.steiner@purpurmedia.at

„Werbung, die den User wirklich interessiert“

Elisabeth Plattensteiner, Neo-Managing-Director von Purpur Media und Tobias Oberascher, Gründer und Geschäftsführer von Pinpoll, erklären im Interview, was es mit dem neuen Purpur-Produkt Pur Poll auf sich hat und wie Marken mit Pinpoll erfolgreich werben können.

Mittels Pur Poll können Marken ab sofort auf Publisherseiten Umfragen lancieren, die eine hohe Interaktion garantieren. Was unterscheidet Pur Poll von anderen Werbeformen?

Elisabeth Plattensteiner: Mit Pur Poll ermöglichen wir es Werbetreibenden die Mechanik von Pinpoll, redaktionell getriebene Abstimmungen, für Werbetreibende zu nutzen. Damit denken wir Content Marketing neu. Dieses Premium-Marketingtool ist innovativ und wurde als starkes Engagement-Tool von Pinpoll und Purpur Media entwickelt. Wir freuen uns dieses neue Produkt zu launchen, das Meinungsvielfalt unterstützt. Je nach Abstimmung des Users gelangt er auf eine von bis zu vier Landingpages, die einen differenzierten Blick auf die Markenwelt des Werbetreibenden gewähren. Diese Mechanik verspricht nach ersten Tests Interaktionsraten von bis zu 20 Prozent.

Tobias Oberascher: Wir sprechen bei Pinpoll bewusst nicht von Umfragen. Es handelt sich vielmehr um kurze Abstimmungen mit hoher Interaktionsrate. Werbung, die in diese Abstimmungen integriert wird, nimmt der Benutzer als Teil des Nutzererlebnisses wahr, zu deren Teilnahme er sich zuvor selbst entschieden hatte. Die Wahrscheinlichkeit für einen Klick auf den CTA-Button steigt dadurch messbar, zumal die Werbung auf Basis der zuvor vom Benutzer gewählten Antwort ausgespielt wird uns somit eine hohe Relevanz für den Benutzer hat. Anders formuliert: Die Werbung wird den Benutzer tatsächlich interessieren!

 

Seit wann gibt es die hinter Pur Poll stehende Technologie?

Tobias: Die Pinpoll GmbH wurde im Jahr 2015 von mir gegründet. Seither arbeitet unser Team von mittlerweile acht top-motivierten Leuten an jener Technologie, die es Menschen auf der ganzen Welt ermöglicht, Meinungen täglich hautnah zu erleben. Jeder Mensch hat eine Meinung und daher verwundert es auch nicht, dass bislang über 13 Millionen Stimmen auf über 33 Tausend Websites abgegeben wurden. Das Beste: Dieser rege Meinungsaustausch hilft unseren Kunden – vorwiegend Publishern in der DACH-Region – dabei, ihre Leser besser kennenzulernen und gleichzeitig ihre Werbeumsätze nachhaltig zu steigern, da sowohl die Seitenaufrufe als auch die Verweildauer steigen. Die Nutzung unserer Technologie für Abstimmungen in Form eines Werbemittels war somit nur ein logischer nächster Schritt unserer Unternehmensstrategie.

 

Wie viele Kampagnen wurden bereits mit dieser Kampagnenmechanik umgesetzt?

Tobias: Pur Poll ist brandaktuell. Wir starten diesen Monat mit dem Vertrieb und die ersten Kampagnen werden nicht lange auf sich warten lassen. Bereits vor dem offiziellen Start gab es eine erfreulich hohe Nachfrage vom Markt. Anders formuliert: Das Produkt wurde bereits angefragt, da hat es noch gar nicht existiert.

 

Warum hat sich Purpur Media entschieden, mit Pur Poll eine neue Werbeform ins Portfolio aufzunehmen?

Elisabeth: Pur Poll ist eine innovative Lösung für den österreichischen Markt und passt damit hervorragend ins qualitativ hochwertige Purpur Produktportfolio. Engagierte User, zufriedene Publisher und profitierende Unternehmen, ich denke das ist eine sehr vielversprechende Kombination.

 

Was hat Purpur Media von Pur Poll überzeugt? Warum setzt Purpur Media auf Pur Poll?

Elisabeth: Nutzerengagement und Markenbranding wird zukünftig substantieller – wir platzieren das Content Format in allen relevanten Artikeln im österreichischen Purpur Netzwerk – liefern damit 70% Reichweite, interagieren mit vier Millionen Usern bei 39 Millionen Visits und garantieren eine sehr hohe Aufmerksamkeit durch diese einzigartige Kampagnenmechanik.

 

Wie sehen die zu Leistungswerte von Pur Poll aus?

Tobias: Belastbare KPIs werden die ersten Kampagnen liefern. In unserem globalen Publisher-Netzwerk liegt die durchschnittliche Interaktionsrate unserer redaktionellen Abstimmungen bei 12%. Werden Abstimmungen direkt im Artikel und somit mit Bezug zum Inhalt eingebunden, steigt die Interaktionsrate auf 20-30%. Ist die Abstimmung der eigentliche Zweck des Inhalts, so steigt die Interaktionsrate auch gerne auf über 90%.

Elisabeth: Wie gesagt, aktuell testen wir Branding-Kampagnen mit vielversprechenden Ergebnissen. Die Klickraten sind im Durchschnitt mehr als zehn Mal so hoch wie bei klassischer Bannerwerbung, die Verweildauer steigt substantiell, der Call to Action und das Stimmungsbild kommen gratis on top dazu.

Elisabeth Plattensteiner ©Reiner Riedler 2018

Tobias Oberascher © Pinpoll

Outbrain startet mit neuer Video Werbeform

Reppublika Ratings+: Purpur Media Ad Network erzielt im März Reichweite von 70,7 Prozent

Purpur Media werden im aktuellen Ad-Network-Ranking von Reppublika Ratings+ 4,37 Millionen Unique Users und 39,41 Millionen Visits ausgewiesen.

Mit gegenüber dem Vormonat erneut gestiegenen Werten beeindruckt Purpur Media im März 2018 in der Auflistung der reichweitenstärksten Webservices (Portale und Apps) in Österreich: Dem Ad Network von Purpur Media wird im März bei Reppublika Ratings+ eine Reichweite von 70,7 Prozent, 4,37 Millionen Unique Users und 39,41 Millionen Visits ausgewiesen – und das bei einer durchschnittlichen Usetime von 2:10 Minuten.

53 Prozent der User des Purpur-Media-Ad-Networks sind männlich, 47 Prozent folglich weiblich. 71 Prozent der User der Portale des Purpur Media Ad Networks wohnen in Wien (20 Prozent), Niederösterreich (19 Prozent), Oberösterreich (19 Prozent) und der Steiermark (13 Prozent). 38 Prozent der User des Purpur-Media-Ad-Networks sind verheiratet, 7 Prozent sind geschieden, 27 Prozent sind in einer Beziehung, leben aber nicht gemeinsam und 21 Prozent sind Single.

Detailauswertungen zu den Usern im Purpur Media Ad Network liefert Ihnen gerne: nina.moog@purpurmedia.at

 

Wir feiern die Farbe des Jahres 2018 und ihr könnt einen tollen Sweater gewinnen!

Unter allen Einsendern von Fotos mit purpurnen Gegenständen verlosen wir einen wunderschönen purpurnen Sweater, der von einem Alpaka geziert wird.

Influencer und Meinungsmacher wissen es spätestens seit dem 1. Jänner 2018: Violett ist die Farbe des Jahres! Auch für Purpur Media ist heuer deshalb ein ganz besonderes Jahr! Aber nicht nur deshalb, sondern auch weil unsere Werbekunden heuer erstmals hochwertige Influencer-Kampagnen mit uns umsetzen können: Unsere Influencer schaffen mit ihrer Passion und Authentizität hochwertigen viralen Content, der die jeweilige Zielgruppe emotionalisiert und begeistert. Seit Beginn des Jahres könnt ihr uns einfach euer Briefing für eine Influencer-Kampagne schicken, wir geben es an unsere Influencer weiter und wählen aus deren Konzeptvorschlägen dann den besten aus. Und dadurch kommen dann authentische Influencer-Kampagnen zustande, die die Endkonsumenten für eure Marken und Produkte begeistern!

Gewinnt jetzt einen WUNDERSCHÖNEN, purpuren Sweater, der von einem Alpaka – dem Tier des Jahres 2018 – geziert wird! (siehe Foto)

© Tanja Bauer

Schickt uns einfach ein Foto eures purpurnen Lieblingsgegenstandes an office@purpurmedia.at. Aus allen Einsendungen wird dann per Zufall ein Bild ausgewählt und der entsprechende Absender gewinnt unseren wunderschönen purpuren Sweater!

Also: Schickt uns jetzt gleich ein Foto mit eurem purpurnen Lieblingsgegenstand!