Heiß begehrt sind die B2B-Zielgruppen. Kein Wunder, sind sie doch kaufkräftige Entscheider, haben meist eine gute Ausbildung und sie verfügen über ein hohes Haushaltsnettoeinkommen. Oftmals gehen mit der Erreichung dieser Zielgruppen hohe Streuverluste Hand in Hand.
Wir bieten daher die bestmögliche Zielgruppenansprache mit präzisen Targeting-Möglichkeiten, 100 Prozent Cross-Device-Ausspielung und das auf mehr als 1.000 Partner-Websites. Unsere B2B-Experience bieten wir in einem Mix von Display, Video, Native und Social Ads an:
Display und Video: Mit dem Purpur Media Premium Display und Video Netzwerk wird die Ansprache der richtigen Zielgruppe ein Leichtes. Auf Wunsch auch in Verbindung mit Newsletter-Marketing.
Social: Über die führenden Business Netzwerke am österreichischen Markt, LinkedIn und Xing, sprechen wir gezielt kaufkräftige Entscheider an, um den Output unserer B2B-Kampagnen zu maximieren.
Native: Über unsere Native Advertising Netzwerke sprechen wir mit selbstlernenden Algorithmen die passende B2B-Zielgruppe effizient an. Gesammelte Kampagnendaten bieten hier die Möglichkeit Look-A-Likes einfach anzusprechen.
Unser Paket Reach liefert 2 Millionen Ad Impressions auf spezifisch relevanten B2B-Portalen. Wir rechnen hier auf TKP-Basis ab.
Unser Paket Performance liefert Dir 16.000 Klicks und wir rechnen hier auf Klickbasis ab.

Zur Einholung der Einwilligung des Users setzen  wir eine Consent Management Plattform (CMP) ein. Wir arbeiten hier mit der CMP von OneTrust zusammen. In der Regel wird mittels eines Klicks im User-Interface der CMP die Funktion „TCF 2.0“ aktiviert und die Drittanbieterliste, mit denen der Publisher zusammenarbeitet, in der CMP angepasst. Den Publishern bietet das TCF 2.0 mehr Transparenz aber auch Flexibilität bei der Zusammenarbeit mit Techpartnern.

Der Publisher kann jederzeit einsehen, ob der Nutzer damit einverstanden ist, dass bestimmte Technologien seine Daten verarbeiten. Genauer gesagt geht es um „die Zwecke, wie personenbezogene Daten von welchem Unternehmen konkret verarbeitet werden können“, z.B. mittels Tracking-Tools oder eindeutiger Identifizierung der einzelnen User durch Cookies.

Wir von Purpur Media unterstützen unsere Partner bestmöglich bei der Implementierung der Consent-Übergabe. Denn durch eine saubere Einbindung des TCF 2.0 ist es möglich, die Qualität der AdImpressions zu steigern und den Usern aber auch Sicherheit in unserem Netzwerk zu geben.

Unsere Sales-Managerin Almedina Muratovic bereitet sich seit Anfang August auf ihr erstes Kind vor.

Almedina „Dina“ Muratovic hat Anfang Jänner 2018 bei Purpur Media begonnen. In diesen zweieinhalb Jahren ist Dina immer mehr ins Unternehmen gewachsen und hat sich weiterentwickelt. Nun bekommt sie mit Enco, den Dina im März 2018 geheiratet hatte, ihren ersten Nachwuchs.

Mit einem lachenden und weinenden Augen verabschieden wir uns vorübergehend von ihr.

Dinas Kunden werden während ihrer Abwesenheit von Tanja Bauer, Petra Slastanova, Nicole Galanena und Matthias Höbarth betreut.

Dina, wir wünschen Dir und Enco mit Eurem ersten Kind alles Gute und freuen uns, wenn Du wieder bei uns sein wirst 🙂

Matthias Höbarth

Matthias Höbarth ist seit Anfang Juli bei Purpur Media. Er verstärkt als Senior Business Development Manager die Verkaufsmannschaft.

Dabei steht er im engen Austausch mit ihnen und gibt deren Bedürfnisse an unsere Produktentwicklung weiter.

Der gebürtige Waldviertler studierte Psychologie in Salzburg und Medienmanagement auf der FH St. Pölten. Zuletzt war Matthias Höbarth bei Geolad tätig, davor bei Kurier Online und Heute.at/Netdoktor.at als Key Accounter. Matthias kennt aber auch die mediaplanerische Seite als Digital Manager bei Mediacom und bei Dentsu Aegis als Senior Innovation Consultant.

Privat ist der 35jährige beim Ballsport oder Mountainbiken zu finden oder wenn es wochenends in die Berge geht beim Klettern und auf alpinen Touren. Sein Fußballer-Herz schlägt übrigens für FC Bayern.