Matthias Höbarth ist Senior Business Development Manager bei Purpur Media

Matthias Höbarth ist Senior Business Development Manager bei Purpur Media

Seit Anfang Juli ist Matthias Höbarth im Team von Purpur Media. Der Senior Business Development Manager verrät uns etwas mehr über seinen Werdegang und seine Tätigkeit.

Wohin hat Dich Dein bisheriger Karriereweg geführt? Und welche Ausbildung hast Du eigentlich genossen?

Ich habe auf Publisher-Seite klassisch mit einem Key-Account-Job begonnen und mich sukzessive in das Thema Yield-Management eingearbeitet. In dieser Zeit habe ich auch den einen oder anderen Relaunch mitgemacht und ein ganz gutes Gefühl für eine stimmige Informations-Architektur von Websites aufgebaut.

Nach 4 Jahren auf Vermarkter-Seite bin ich in die Agenturlandschaft gewechselt. Bei der MediaCom habe ich mich in der digitalen Fachabteilung „Interaction“ um das Thema Programmatic Advertising gekümmert und hatte den Lead auf die digtale Strategie für Kunden wie „Coca Cola oder Österreich Werbung.“ Bei der Dentsu habe ich als Innovations-Manager Key Accounts zu Projekten im Bereich Neuro-Marketing, App-Management oder Conncected Screens beraten. Zuletzt war ich beim Telko-Daten Startup Geolad für das Direktkundengeschäft sowie den Ausbau des Portfolios mit verantwortlich.

Ich habe ein Diplomstudium im Bereich Medienmagement an der FH-St.Pölten sowie einen Master of Science im Bereich Psychologie an der Uni. Sbg. Abgeschlossen.

Was ist das Spannende und was ist das Herausfordernde an Deiner Tätigkeit?

Der dynamischen Entwicklung am Werbemarkt in der Weiter-Entwicklung des Produkt-Portfolios von Purpur Media gerecht werden.

Wenn Du nicht im Business Development bei Purpur Media wärst, welchen Beruf würdest Du dann gerne ausüben?

Ich bin zusammen mit einem Kollegen aus dem Profi-Radsport auch im Bereich Persönlichkeitsentwicklung tätig. In unseren Keynotes und Workshops legen wir Strategien aus der Sportpsychologie auf Arbeits- psychologische Themen um.

Stell Dir vor, die Purpur Media würde eine neue Niederlassung irgendwo auf der Welt eröffnen und Du könntest dort arbeiten: Wo wäre das genau?

Ich denke das ist im Zeitalter von Remote-Working nicht mehr so essenziel. Jedenfalls nicht in Strandnähe oder so. Das wäre kontraproduktiv für die Konzentration auf’s Tagesgeschäft 😉

Taboola, die global tätige Plattform für Distribution von Paid Content, hob kürzlich unsere Zusammenarbeit in einer internationaler PR-Aussendung hervor. Taboola setzen wir beispielsweise für Tourismusorganisationen, Entertainment-Angebote und die Automobilbranche ein.

Taboola ist ein essenzieller Bestandteil von Pur Native. Das ist unsere Lösung für die werbetreibende Wirtschaft, sämtliche nativen Netzwerke mit einer Buchung zu belegen. Unsere Kunden profitieren von eingesetzter künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen. Damit erreichen wir Verbraucher über Premium-Redaktionsseiten hinweg in großem Maßstab und steigern so die Markenbekanntheit und unterstützen die Verkaufsziele. Die Nutzer von Taboola riefen im letzten halben Jahr über 800 Millionen Seiten für Reisen in Deutschland und Österreich auf.

Mit der Ansprache dieser Reisewilligen konnten wir die Investitionen in native Werbeformate einer der führenden Tourismusregionen Österreichs in Buchungen konvertieren. Dafür haben wir Taboola Video eingesetzt und sprachen die Zielgruppe mit gut sichtbaren Placements auf Premium-Redaktionsseiten an. Wir nutzten Video, um die Bekanntheit der Marke zu steigern und die Zielgruppe von dieser Tourismusregion zu erreichen, was zu einer Steigerung der Sichtbarkeit von 73% führte.

„Wir arbeiten seit einiger Zeit mit Taboola zusammen und sehen durchwegs ausgezeichnete Klickraten“, sagt Bernd Platzer, Geschäftsführer von Purpur Media: „Durch die Zusammenarbeit mit Taboola können wir unseren Kunden nicht nur dabei helfen, ihre Markenbekanntheit auf eine Weise zu steigern, die zuvor nicht im Mediamix enthalten war. Native Video bietet unseren Kunden großartige Möglichkeiten, ihren ROI zu steigern.“

Wir optimieren für viele E-Commerce-Shops die Conversion, um einen besseren Abverkauf zu erzielen. Unser Kunde, Masken24.at, hat nun zugestimmt, dass wir über unsere erfolgreiche Zusammenarbeit berichten dürfen.

Masken24.at bewirbt seinen Online-Shop mittels Pur Native auf Premium-Publisher-Seiten, um qualifizierte User auf die Zielseite zu bringen. Dank der Conversion-Funktionen können Bestellungen gemessen und auf diese optimiert werden. Wir haben es geschafft, 94,37% neue User auf die Zielseite zu bringen und erzielten bei diesen neuen Besuchern eine Conversion-Rate von 2,33 Prozent.

Für alle E-Commerce-Branchen für die wir tätig sind, gilt: Inhalte, die wir auf Premium-Publisher-Seiten ausspielen, werden mehr geklickt als auf Social-Media-Plattformen. Das liegt daran, dass Menschen E-Commerce-Angeboten auf Premium-Publisher-Seiten mehr vertrauen als auf Social-Media-Plattformen.

Purpur Media rangiert auf Platz 3 im Reppublika-Reichweitenranking der Online-Vermarkter

Purpur Media rangiert auf Platz 3 im Reppublika-Reichweitenranking der Online-Vermarkter

Mit einer Reichweite von 74,11 Prozent lag Purpur Media im November 2020 auf Rang 3 in der Auflistung der reichweitenstärksten heimischen Ad Networks.

Aktuell verzeichnet Purpur Media eine Reichweite von 74,11 Prozent und platziert sich somit auf Rang 3. Die Zahl der Unique Users der Purpur Media Ad Networks liegt nun bei 4,95 Millionen. Bei der Average Usetime wird dem Purpur Media Ad Network für den November ein Wert von 3:10 Minuten ausgewiesen. Und die Visits im September 2020 lagen bei 176,83 Millionen.

Das vom Marktforschungsinstitut MindTake Research entwickelte Researchtool Reppublika liefert mit seiner Funktion Ratings+ eine Vielzahl an Auswertungen für die Mediaplanung. Reppublika misst die App- und Web-Nutzung in Österreich über ein eigenes, repräsentatives single-source Panel cross-device.

Darüber hinausgehende Detailauswertungen zum Purpur Media Ad Network liefert Dir gerne Nina Moog, Head of Product and Partnermanagement Purpur Media, unter nina.moog@purpurmedia.at.

Der globale Publisher Fanbyte, der zum chinesischen Technologiekonzern Tencent gehört, lässt sich ab sofort mit seinen reichweitenstarken Plattformen Wowhead und Fanbyte exklusiv in Europa von League-M Europe als Vermarkter vertreten. Für Österreich übernimmt Purpur Media die Vermarktung.

Fanbyte steht für tiefgehende Inhalte in den Bereichen Gaming, Entertainment und Technik – vielschichtig und leidenschaftlich für eine gut informierte, konsumfreudige und begeisterungsfähige Audience. Fanbyte ist eines der größten digitalen Mediennetzwerke der Welt, das sich auf Spiele, Unterhaltung und Technologie konzentriert. Fanbyte wurde 1999 gegründet und hat den Lebensstil und die Vielfalt der Spieler weltweit konsequent gefördert und gefeiert.

Gunnar Obermeier – Co-Founder und Managing Director, League-M Europe, über die Partnerschaft mit Purpur Media: „Das Team von Purpur Media verfügt über eine langjährige Erfahrung im digitalen Segment, mit besonderem Fokus auf Entertainment und Gaming Audiences. Aufgrund der Pandemie sehen wir einen hohen Anstieg des Online-Traffics auf Fanbyte und damit den perfekten Zeitpunkt, um die Zusammenarbeit mit Purpur Media um unseren Partner Fanbyte zu erweitern. Ihre starke Präsenz in Österreich wird uns helfen, diesen wertvollen Markt auch für Fanbyte zu erobern.“ Bernd Platzer, Founder von Purpur Media über die Partnerschaft: „Mit Fanbyte haben wir einen neuen Partner an Bord, der genau zu der Ausrichtung von Purpur Media passt und eine perfekte Ergänzung unseres bestehenden Portfolios wie Fandom und In-Game-Advertising darstellt. Dank der zusätzlichen Reichweite von Fanbyte als Partner, bauen wir unsere Vermarkter-Markführerschaft im Gaming & Entertainment-Segment in Österreich weiter aus.“