Purpur Media begleitet den Endkonsumenten mit seinen Werbeprodukten in jeder Phase der Customer Journey: Vom Entdecken eines Produkts durch den Konsumenten bis zum letztendlichen Kaufabschluss.

„Die Wege des Herrn sind unergründlich“, heißt es in der Bibel. Mindestens genauso unergründlich sind mitunter die Wege, die auf einer Customer Journey beschreitet werden. Die Customer Journey beschreibt jene Zyklen, die ein Konsument durchläuft, bevor er sich für den Erwerb eines Produkts entscheidet. Ein tiefgehendes Verständnis der gesamten Customer Journey und der sogenannten Touchpoints der Marke mit dem Konsumenten sind die Grundvoraussetzung für eine kundenorientierte Marketing- und Vertriebsausrichtung. Wir von Purpur Media haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Endkonsumenten in jeder Phase der Customer Journey abzuholen: von dem Zeitpunkt, ab dem ein Produkt entdeckt wird, bis zum Kaufabschluss. Katrin Steiner, Head of Sales bei Purpur Media, erklärt: „Wir haben für jede Phase der Customer Journey das richtige Werbeprodukt parat, um die Kampagnen unsere Kunden zu unterstützen.

Phase 1: Ein Produkt wird entdeckt

Für ein neues Unternehmen am Markt, dessen Produkte noch nicht so bekannt sind, aber auch für neue Produktlinien etablierter Marken/Unternehmen ist Pur Poll die ideale Lösung: Mit Pur Poll wird der User auf spielerische Art und Weise eingeladen, mit einer Marke zu interagieren und seine eigene Meinung in einem Werbemittel zu zeigen. „Mittels Pur Poll erhalten wir vom User dank gezielter Fragestellung und passender Antwortmöglichkeiten Informationen und führen ihn in weiterer Folge auf eine dazu passende Landingpage“, erklärt Katrin Steiner. Pur Poll macht sich den Umstand zunutze, dass sich Menschen für die Meinungen anderer Menschen interessieren und platziert im Purpur Media Ad Network Meinungsumfragen, bei denen die bis zu vier Antwortmöglichkeiten jeweils auf unterschiedliche Landingpages eines Werbekunden verlinkt sind. Die Vorteile von Pur Poll liegen auf der Hand: hohe Aufmerksamkeit durch eine einzigartige Kampagnenmechanik, hohe Interaktion und spielerische Auseinandersetzung mit Marken und Produkten, relevante Klicks auf den Content des Werbekunden und eine höhere Verweildauer auf der Website des Werbekunden.

Phase 2: Stammkunden werden angesprochen

Für Unternehmen und Marken, die spezielle Angebote für ihre Stammkunden haben, bietet sich die gezielte Ansprache derselben über die App mobile-pocket an: Mit mobile-pocket bringen Handelsunternehmen ihr Kundenbindungsprogramm auf das Smartphone ihrer Kunden. mobile-pocket löst das Problem der überfüllten Geldbörse und ist mit 800.000 aktiven Usern pro Monat eine der beliebtesten Apps in Österreich. Der Konsument kann dank mobile-pocket alle Stammkundenvorteile am POS nutzen, ohne ständig Dutzende von Kundenkarten mitzuschleppen. Werbetreibende Unternehmen haben über die App von mobile-pocket die Möglichkeit, gezielte Angebote an die App-User auszuspielen. „Dank mobile-pocket können Kunden ihre Stammkunden über Push-Nachrichten oder native Integrationen direkt bei ihrem Stammkundenprogramm über die neuesten Angebote informieren. Außerdem profitieren Kunden von echten Intentdaten durch gezieltes Targeting aufgrund der bereits installierten Kundenkarten“, erklärt Steiner.

Phase 3: Gezielte Ansprache von Shop-Besuchern mit individuellem Retargeting-Video

Wenn sich ein User in einem Shop umgeschaut, aber nichts gekauft hat, kann man diesen durch ein ganz individuelles Retargeting-Video innerhalb des gesamten Purpur-Netzwerkes noch einmal ansprechen. Denn genau in diesem Moment beginnt Pur Audience Video mit der Produktion eines individualisierten Bewegtbildspots, in dem die letzten drei Produkte, die sich der User vor Verlassen des Webshops angesehen hat, gezeigt werden. Über einen Produktdatenfeed bezieht Pur Audience Video zusätzliche Infos zu den drei gezeigten Produkten und integriert diese in den Bewegtbildspot. Wird der User in weiterer Folge auf einer Publisherseite wiedergefunden, wird ihm der Bewegtbildspot mit den drei Produkten gezeigt – als Pre-Roll, als In-Stream-Video oder als In-Banner-Video. Die drei Produkte in dem Bewegtbildspot sind einzeln klickbar: Je nachdem, zu welchem Zeitpunkt der User klickt, springt er genau auf die Detailseite des Produkts, dass er gerade betrachtet. „Der User wird aufgrund seiner individuellen Interessen abgeholt und kann durch Klick direkt im Video noch einmal in einen spezifischen Shop geführt werden. Dieses Werbemittel kann durch eine überdurchschnittliche Kaufrate absolut punkten“, schließt Katrin Steiner und fügt hinzu: „Du siehst, bei Bei Purpur Media findest Du das richtige Produkt für jede Phase der Customer Journey.“ Du willst mehr über Pur Poll, mobile-pocket und Pur Audience Video wissen? Katrin Steiner, Head of Sales von Purpur Media, berät Dich gerne: katrin.steiner@purpurmedia.at